www.selig.org

selig.blender

Blender

autobiographie.


Blender. wie ist diese platte passiert? die frage war: 1. lösen wir uns auf, oder fliegen wir 2. nach new york, um eine neue platte aufzunehmen und 3. dann zu sehen, wie wir uns anhören, um 4. über die musik wieder zusammenzufinden?

nach vier jahren hatte der strudel der ereignisse uns fünf in alle richtungen geschleudert, statt uns in seine mitte zu spülen. aber da gab es den preis, den wir gewonnen hatten: 6 wochen new york für fünf personen. unsere chance. im gepäck waren christian's demos, jan's wirrungen und die drei fragezeichen. franz plasa, der als reiseleiter, vaterfigur und großer bruder der pate der platte war, hatte die simple losung ausgegeben: es gibt nichts gutes, außer man tut es.es war eine harte,  im nachhinein aber gute zeit, die sich wie aufwachen anfühlte. aufwachen, aufwachen. die sonne scheint. laß dich blenden, oder nicht ...

der anfang. designerband? so macht man es "to get rich and famous":  1. falsche altersangabe 2. hanebüchene entstehungsgeschichte 3. einflussreicher starproduzent 4. posen, posen und überhaupt alles machen, was der knipser sagt. 5. wenig üben 6. grelles outfit 7. übertriebenes selbstbewußtsein mit anwandlung von wahnsinn im blick.

ob designed, talentiert oder zufällig - irgendwie hat es geklappt (siehe kapitel vier jahre selig). danke allen, die uns geholfen haben. ohne euch wären wir dreck.

die band. der gitarrist: ein gitarrenheld, wie er im buche steht. der bassist: ein musikprofessor, der sich die welt unter seiner pelzmütze anschaut. der keyboarder: the generalmit bodenhaftung, sein register kennt. der schlagzeuger: ein früh vergreister kauz und eisenengel. der sänger: ein verwirrter geist, der sich auf der bühne für den mittelpunkt der welt hält.

die  musik. hat ihren ursprung in schüler-rock, blues in e, jazzkultur und ist mit verschiedenen mitteln auf der suche nach dm richtigen gefühl. oder so ähnlich.

die texte. sind irgendwie einfach, lassen  aber trotzdem 4 bis 5 verschiedene interpretationen zu. oder mehr.

die videos. sind eine notwendige hilfe bei radiountauglicher  musik, bzw. musikuntauglichem radio. es sollten so viele wie möglich gedreht werden. wir erinnern uns an die muskulösen, nacktgeölten zuckerbuben in "wenn ich wollte" und  "ist es wichtig" und an die tollkühn fliegenden kerle in "ohne dich". immer auf der suche nach dem glück durch extremsituationen.

interviews. dienen als gesprächstherapie und selbstanalyse. 

tv. ist selten, live und wenn, nicht schön. schade.

radio. außer bei befreundeten haussendern tendenz gegen 0.

internet. wir auch. adresse: http://www.sonymusic.de/epic.

vier jahre selig. wissenswertes in zahlen. alben: drei. verkäufe bis jetzt: 300.000. singles in den chartes: 3 (platz 92, 95 und 98). konzerte in vier jahren: ca. 400. zuhörer in konzerten: ca. 300.000 ( inkl. festivals). höhste zuhörerzahl bei open-airs: mehr als 50.000. gefahrene kilometer in vier jahren: etwa fünfmal um den globus. verbrachte zeit unterwegs: mehr als zuhause.verbrachte zeit zuhause: mehr als im studio. verbrachte zeit im studio: mehr als im wasser. musikalischer höhepunkt: kapstadt, südafrika. preise: den echo für das video zu "wenn ich wollte". eine reise nach new york. die narrenkappe des deutschen grunge. zerschlissene bühnenkleidung: 10 tuschkästen. eine perücke. ein paar goldene engelsflügel. sämtliche lieblings-t-shirts. sämtliche jogginghosen. 2 qm haut. 60 km haar.

text: selig.

band- und coverphoto: matthias brothor.

gestaltung. zweiter stock links und fünfter stock rechts, hamburg.

epic

- promobook -


 

[ Lyrics ]

RAUCHGEMEINSCHAFT


MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
SEIERT ZEILEN IN DIE ZEIT
HÄNGEN ZWISCHEN ALL DEN SEILEN
FEIERN DAS WAS ÜBRIGBLEIBT

MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
MINIMAL IM MIKROKOSMOS
LEBENSWEGE INHALIEREN
HEUTE WIRD NICHTS MEHR PASSIEREN

MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
GEHT MIR ZIEMLICH AUF DEN KEKS
WAREN SIE DOCH EINST GEMEINSAM
GRINSEN HEUT WIE KOKAIIIIIIIN

MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
LEBT IN EINER STADT AUS GLAS
MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
WARTET AUF DAS NÄCHSTE MAL

MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
SEIERT ZEILEN IN DIE ZEIT
MINIMAL IM MIKROKOSMOS
NEHMEN DAS WAS ÜBRIGBLEIBT

MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT
MEINE KLEINE RAUCHGEMEINSCHAFT...


ENGLEIN

DIE EINE SAH SO AUS WIE DIE ANDERE
UND LACHTE WIE DIE GLEICHE
HÖR AUF ZU LEUCHTEN SAGTE SIE
UND DAS NICHT NUR ZU DIR

SO WEIT SO GUT GEKOMMEN
BIS HIERHIN WAR DOCH VORHER ALLES KLAR
UND SICHERLICH MACHT’S LANGSAM SPAß
SICH ZU VERLIERN

ZU STONED ZU HIGH
WENN SIE SAGT ES SEI VORBEI

SO GEHT ES HIN UND HER
SO NIMMST DU’S MIT IN DEINEN SCHLAUEN KOPF
SICHERLICH VERLANGT ES DANN UND WANN
NACH KLARHEIT

SO SOLL’S NICHT UNTERGEHEN
EIN SCHLUCK BENZIN
EIN ZUG VOR DEM ZUG
IN WAHRHEIT

ZU STONED ZU HIGH
WENN SIE SAGT ES SEI VORBEI


SIE ZIEHT AUS

SCHWIMM UNTERM ABWASCH OHNE BEIFALL
HEB DIE AUGEN IN DEN TAG
VERWEIL DIE WEILE AUF DEM ABSPANN
HÖR HIN UND WIEDER WAS SIE SAGT

IM ZWEIFELSFALL GEHT DAS HIER GUT AUS
WÜRD’ MICH WUNDERN WENN SIE BLEIBT
DOCH SCHON ZU LANG KRIECHT EIN GEHEIMNIS
IN DEN WÄNDEN IHRER ZEIT

SIE HAT SO VIEL GESEHN
ZU VIEL UM ZU VERSTEHN

EIGENTLICH WAR’S BISHER DOCH SEHR ENTSPANNT
SIE ZIEHT AUS VERLÄßT DAS LAND
WENN SIE MICH FRAGT KOMM ICH MIT
SCHON ZU LANG HAB ICH VERMIßT

999 HÄNDE SCHLINGEN SICH UM IHREN HALS
HIER WAR VON ANFANG AN DAS ENDE
WAS SOLL’S ÄNDERN WENN SIE BLEIBT

ZU KLEINE LÜGEN GROßE KERBEN
TREIBEN NADELN DURCH’S FUTON
BITTE SCHREIB’ IN DEINEN MEMOIREN NICHT ZU SCHLECHT
ZU LANGE SCHON

HAT SIE ZU VIEL GESEHN
ZU VIEL UM ZU VERSTEHN


FAHRSTUHLSCHACHT

SIE TRÄGT DEN ANZUG IHRES VATERS
MIT EINEM LÄCHELN AUS VERSEHEN
WOHNT IM HAUS NUMMER SIEBEN
OHNE TEPPICH OHNE LICHT

TANZT OFT DEN BOSSANOVA
IN EINER BAR AUS ÜBERSEE
WÄRE ICH NICHT HÄßLICH
WÜRDE ICH SIE FRAGEN

ZU GERNE WÜRDE ICH
ZU GERNE WÜRDE ICH

VERBING’ DIE NACHT
MIT MIR IM FAHRSTUHLSCHACHT
VERBING’ DIE NACHT
MIT MIR IM FAHRSTUHLSCHACHT

ICH FÄLSCHTE MEINEN AUSWEIS
FÜR DIE UNIVERSITÄT
UND TIEF IM CAMPUS DER IDIOTEN
SAH ICH WIE SIE LEBT

ZWISCHEN ZWECK UND ZWEIERLEI
IN HIMMELROTEN PLASTIKSCHUHEN
ZU GERNE WÜRDE ICH
ZU GERNE WÜRDE ICH

VERBING’ DIE NACHT
MIT MIR IM FAHRSTUHLSCHACHT

ICH KANN NICHT SCHLAFEN
KANN NICHT ESSEN
KANN NICHT TRINKEN
OHNE SIE
KRIECH DEM WAHNSINN UNTERS KLEID
IM HAUS NUMMER SIEBEN
BRENNT EIN LICHT UND ES SCHEINT
SIE VERSTEHT

ZU GERNE WÜRDE ICH
ZU GERNE WÜRDE ICH
ZU GERNE WÜRDE ICH

VERBING’ DIE NACHT
MIT MIR IM FAHRSTUHLSCHACHT


TABLA

MEGABOY
DIE FARBE DIESER SUPPE
IST SO ALT WIE SEINE SPUCKE
HEY DA MELDE DICH
DAS HIER WÄRE GUT FÜR DICH
SOLLTEST MAL WAS ANDERES SEHEN
WIR FAHREN WOHIN
MEGABOY

 

WINTER

JESUS HAT GESAGT AM DONNERSTAG
JAGT TRÜMMER BLICK DEN GRÖßENWAHN
AUFERSTANDEN ABZUHAUEN
DURCH ZELLOPHAN GUT DURCHZUSCHAUN

HELFT DEM MANN IN DER HEILSARMEE
TRETET EIN INS HOHE C
SUCHTGEBÄRDEN HALTEN SICH
IMMERHIN FÜR UNENTBEHRLICH

AHHAHHA !!!

ANDACHT AUF VORWEG GENOMMEN
UND LECKT ES AUCH DURCHS DACHBETON
DIEB GEFAßT IM UNTERLEIB
MESSE AUS DER TAG VORBEI
LUTSCH DEN PFENNIG URNENGROß
KNIEGEFÄLLIG GNADENSTOß

AHHAHHA !!!


POPSTAR

DU BRAUCHST EINEN FREUND
SEIT TAGEN SCHON HÄNGT DAS
MANAGEMENT AM TELEPHON
MACH DICH AUF LA? DICH GEH’N
Laß’ DICH MAL WIEDER AUF ‘NER PARTY SEH’N

DOLCE UND GABBANA
HÜHNERBRUST IN PLASTIKHAUT
ALLES IST ZU KRIEGEN
ALLES ZUM VERLIEBEN
ALLES SO WIE DU ES BRAUCHST

DIE WELT IST GROß UND ICH BIN KLEIN
LAß’ MICH DEINE HURE SEIN

POP POP STAR

MTVIVA LIEBT DICH
LEBEN IN DER WUNDERBAR
ALLES IST ZU KRIEGEN
ALLES ZUM VERLIEBEN
ALLES SO WIE’S IMMER WAR

DIE WELT IST GROß UND ICH BIN KLEIN
LAß’ MICH DEINE HURE SEIN

POP POP STAR


ICH GEH NOCHMAL SPAZIEREN

ICH HAB GESCHLUCKT GESCHLEIMT GELOGEN
HAB VOR DEM FERNSEHER GEWEINT
WAS HAB ICH ZU VERLIEREN
ICH GEH NOCHMAL SPAZIEREN
DORT WO DIE NACH ANFÄNGT ZU SCHREIN

ALLES IN ALLEM ZINNOBER
ICH WEIß NICHT MEHR WAS ICH SUCH
HIER UND DA AUS MANCHEN ECKEN
GRINST MIR IRGENDJEMAND ZU
DER GENAU DAS GLEICHE TUT

DER MOND IST HÄßLICH UND WEIß NICHT VIEL
ZU SEHR UND NIE GENUG DER TAGE HIER
LIEGT’S AN DIESER STADT ODER AN MIR?

JA JA JA ICH BIN EIN Blender
UND VERSCHWINDE MIT DER ZEIT
DER REST DER WELT WAR SCHON VORHER DA
ICH VERSCHWINDE MIT DER ZEIT
DORT WO DIE NACHT ANFÄNGT ZU SCHREIN

SO SITZT ES STILL AUF DER STRAßENBANK
UND FÜNF MINUTEN VON HIER
ZERFOLß EIN KOPF IM SONNENAUFGANG
WAS HAB ICH NOCH ZU VERLIEREN
ICH GEH NOCHMAL SPAZIEREN


HAUSPROPHET

IN DIESEM HAUS BIN ICH DER HAUSPROPHET
JAHR EIN JAHR AUS
SEH’ ICH MENSCHEN KOMMEN UND GEHEN

ICH SEH’ SIE OFT NACHT FÜR NACHT
SO OFT SO WACH
SIE ERTRINKT IM STAND DER DINGE
UND ICH LIEG WACH

WENN DICH DIE WAND VOR DEINEM FERNSEHER NERVT
KOMM DOCH VORBEI
MAG SEIN AM SAMSTAG MORGEN
RUFT DER HIMMEL IN DER HÄUSERSCHLUCHT
UND ABENDS SCHLUCKT DER STADTVERKEHR
TAGE IN EIN BILDERMEER

IN DIESEM HAUS HAB’ ICH SO LANGE SCHON GESUCHT
WEIß WAS SIE BRAUCHT
NUR EINE NÜNZE SELBSTVERSUCH

WENN DICH DIE WAND VOR DEINEM FERNSEHER NERVT
KOMM DOCH VORBEI
MAG SEIN AM SAMSTAG MORGEN
RUFT DER HIMMEL IN DER HÄUSERSCHLUCHT
UND ABENDS SCHLUCKT DER STADTVERKEHR
TAGE IN EIN BILDERMEER


ASCHE IM KAFFEE

ASCHE IM KAFFE UND EIN HUND BELLT IM ALL
AUF DEM WEG ZUM MEER SIND WIR AUF JEDEN FALL
DER BESSERE TEIL WENN WIR VERGESSEN WAS WIR WAREN
ES IST WIE ES IST UND ES IST NOCH ZU HABEN

UM LEBEN IN’S LEBEN ZU GEBEN UND WIR LEBEN WIR DER TAG
NOCHEINMAL

SELBSTLOS IN UNS SELBST HABEN WIR UNS MITGENOMMEN
AUF DEM WEG ZUM MEER UM ENDLICH ANZUKOMMEN
WIR MACHEN’S WIE DIE REICHEN KINDER AM STRAND
UND HEBEN DIE SCHERBEN WIR PERLEN AUS DEM SAND

DU WEIßT ICH WEIß DU WEIßT ÜBER DICH BESCHEID...
DAS MUß DER MORGEN VOR DEM ABEND ZUM SOMMER SEIN

WIR KLECKERN SOJA IN DIE SONNE MIT DER ZUNGE IM WIND
UND EIN GEDANKE DEN ICH MAG IST SO SCHÖN WIE DER TAG
UND ENDLICH UNENDLICH LIEGT DER HIMMEL FREI
ES IST WIE ES IST DOCH ES BLEIBT NICHT DABEI

DENN DU WEIßT
DU WEIßT ICH WEIß DU WEIßT ÜBER DICH BESCHEID...
DAS MUß DER MORGEN VOR DEM ABEND ZUM SOMMER SEIN


UNTERM REGEN

IM KOPF BRENNT EIN STERN
IM BAUCH SPRINGT DAS MEER
TRAURIG UND SCHÖN
SO LANGE HER

SCHRIEB ÜBER SACHEN
DIE MIR NICHT GEHÖREN
UNENDLICH TIEF
HINTER DIE STIRN
DAS EINE ZERSCHUNDEN
DAS ANDERE ZERSTÖRT
ICH WARTE AUF DICH OHNE WIEDERKEHR
LÄNGST ÜBERWUNDEN
IM KOPF BRENNT DAS MEER
ICH WARTE AUF DICH
ICH WÜNSCHTE ES WÄR

UNTERM REGEN UNTERM REGEN
WO ICH SITZ WO ICH BLEIBE
WO ICH WARTE UNTERM REGEN
ICH WARTE AUF DICH...

ICH WARTE AUF DICH
ICH WÜNSCHTE ES WÄR

UNTERM REGEN UNTERM REGEN
WO ICH SITZ WO ICH BLEIBE
WO ICH WARTE UNTERM REGEN
ICH WARTE AUF DICH...

IM KOPF BRENNT EIN STERN
IM BAUCH SPRINGT DAS MEER
TRAURIG UND SCHÖN
SO LANGE HER

EIN CLOWN AUF DER SCHULTER
DIE ANDERE IST SCHWER
ICH WARTE AUF DICH OHNE WIEDERKEHR
DAS EINE ZERSCHUNDEN
DAS ANDERE ZERSCHWÖRT
ICH WARTE AUF DICH
ICH WÜNSCHTE ES SEHR

UNTERM REGEN...




Fenster schließen